16.09.2018 - Nachwuchs-Wettkampf im Stadion Rote Erde

Mit guten Leistungen präsentierten sich wieder die Kinder der U8 und U10 der Teutonen am vergangenen Sonntag (16.09.18). Bei der U8 gelang es Teutonia zwei von insgesamt nur 4 Teilnehmer ins Rennen zu schicken. Leider ist dies eine betrübliche Aussicht für die Leichtathletik im Kreis Dortmund. Zwei weitere Athletinnen stellte die DJK Ewaldi Aplerbeck. Beide Athleten aus Lanstrop freuten sich jedoch nach ihren guten Leistungen über einen Pokal, Medaillen sowie Urkunden, auch wenn bei Kindern bis 10 Jahren keine offizielle Wertung seitens des Deutschen Leichtathletik Verbandes vorgenommen werden soll. Insgesamt wussten die Jungen aber in den Disziplinen 30m Sprint, Zielweitsprung, Beidarmiges Stoßen sowie im Team-Biathlon zu überzeugen.

Bei der U10 gelang den beiden Trainerinnen Lisa und Antonia Ryborz zusammen mit der JJJC Lünen ein starkes Aufgebot aufzubieten. Allerdings waren an diesem Tag die anderen Mannschaften ebenfalls sehr stark besetzt, so dass es diesmal für die vorderen Plätze nicht reichte. Für die Nachwuchs-Starter ging es in den Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Hoch-Weitsprung, Beidarmiges Stoßen sowie im Team-Biathlon um wichtige Punkte, da dieser Wettkampf als Team-Wertung stattfand. Nach einem spannenden Wettkampf-Tag zeigten sich die Kinder der Teutonia stolz über die gezeigten Leistungen und erhielten als Lohn je eine Medaille und eine Urkunde.

DA

ZURÜCK