24.04.2019 - Trainingslager in Portugal 2019

20 Teutonen trainieren zur Zeit in Lagos/Portugal bei ebenfalls herrlichem Wetter direkt am Atlantik und die "Feinarbeit" wird im wunderschönen LA-Stadion, so auch Trainingsgruppen aus anderen Ländern, durchgeführt. Freizeit und viel Spaß am hauseigenen Swimmingpool stehen genauso wie eine Algave-Wanderung zu einer Badebucht am Atlantik. Der Sonnenuntergang am südwestlichen Zipfel von Europa steht ebenfalls auf dem Programm und an jedem Abend versammeln sich mehr als tausend Menschen und beobachten das Spektakel. Wie Cheftrainerin Elena Persina neben den Ostergrüßen mitteilt sind alle Teutonen wohlauf und bereiten sich sehr eifrig auf die kommende Saison vor. Wie schon seit einigen Jahren stellen die Leichtathleten von Teutonia Lanstrop den vereinseigenen Kraftraum, der auch mit den neuesten Geräten ausgestattet ist, allen Dortmunder Leichtathleten zur Verfügung. Anmeldungen bitte an Gerhard Niemeyer. Gerade im vergangenen Winterhalbjahr hat ein Teil der Dortmunder Radsportler, unter der Leitung von Jürgen Graf, ein spezielles Krafttraining durchgeführt. In Lanstrop wird das nordöstliche Leichtathletik-Zentrum für Sportler aus dem gesamten Nordosten (kurze Wege zu den Sportstätten) entstehen. Der Baubeginn ist für die nächsten Wochen angesagt. Neben den 6 Rundbahnen sind 2 Zielgeraden, Weit-, Drei-und Stabhochsprunganlagen, sowie eine Kugelstoßanlage vorgesehen. Teutonia Lanstrop, einer der veranstaltungsfreudigsten Vereine des Kreises Dortmund, wird sich dann auch um Sportfeste und Meisterschaften auf der Bahn bewerben. Bisher haben die Teutonen über 71 (!) intern. Hallensportfeste in der Helmut Körnig-Halle und der damaligen Westfalenhalle IV (Holzrundbahn) durchgeführt. 2019 organisierten man noch 2 intern. Hallensportfeste, so das letze Hallensportfest vor dem Umbau der Helmut Körnig-Halle, mit insgesamt 1600 Athleten aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Die letzte große Meisterschaft gab es vor Jahren in Dortmund-Lanstrop, als über 500 Sparkassenmitarbeiter um die deutschen Titel im Lanstrecken- und Marathonlauf auf einer 42 km Runde im Nordosten kämpften. An dieser Stelle möchten sich die Teutonen bei unserem sportbegeisterten Oberbürgermeister Ulrich Sierau, dem Rat der Stadt Dortmund und besonders dem Sportausschuss, der Bezirksverwaltung Scharnhorst, den Sport- und Freizeitbetrieben, dem FLVW Kreis Dortmund, dem Stadt Sport Bund, sowie dem großen Freundeskreis und Sponsoren bedanken.

DA

ZURÜCK