07.07.2019 - Kreisbestenkämpfe U10 und U12

Bei den diesjährigen Kreisbestenkämpfen nutzten die Nachwuchs-Teutonen um das Trainer-Team Lisa und Antonia Ryborz sowie Brian Boamah ihren Heimvorteil. Mit starken Leistungen gab es insbesondere bei den Mannschaftswertungen vordere Plätze. In der U12 belegte die Mehrkampfmannschaft der Mädchen mit Hannah Pantlowsky, Ruby Knoch, Anna Walter, Chantal Gennies und Chiara Sulk den dritten Platz. Dabei erzielten sie stolze 5.220 Punkte. Der Jahrgang U12 startete in den Disziplinen Wurf, Weitsprung, 50m Sprint und Hochsprung. Bei der U10 konnte Teutonia sogar zwei Mannschaften. Mit Mia Janfrüchte, Leni Andresen, Lena Werdecker, Lara Klejniak und Charlotte Wendel g elang sogar der 2. Platz mit 3.819 Punkten. Ein weiterer Erfolg ist der dritte Platz von Lea Pilzecker, Mila Büchler, Carolin Goyer, Carla Janusch und Emelie Zielke mit 1.988 Punkten. Für die Kinder in der U10 ging es dabei in einen Dreikampf (Wurf, Weitsprung und 50 m Sprint). Der erste Vorsitzende, Gerhard Niemeyer, zeigte sich beeindruckt von den Leistungen. "Es freut uns sehr, dass wir in der U10 bei den Mädchen sogar zwei Mannschaften an den Start bringen konnten. Eine Mannschaft muss dabei jeweils 5 Athletinnen aufweisen. In diesen Zeiten ist es gar nicht so einfach, noch den Nachwuchs für den Sport zu begeistern. Umso mehr freuen wir uns, dass wir so viele Athletinnen und Athleten an den Start bringen können. Ein herzlicher Dank geht auch an die vielen Helferinnen und Helfer, die diese Veranstaltung begleitet haben." So gelang es Teutonia Lanstrop einen gut organisierten Wettkampf auf dem heimischen Areal auf die Beine zu stellen, der viele spannende Wettkämpfe bot.

DA

ZURÜCK