03.11.2019 - Inklusiver Westfalenparklauf

Beim diesjährigen zweiten Westfalenparklauf konnten wieder viele Nachwuchs-Teutonen auf sich aufmerksam machen. "Die Zeiten können sich wirklich sehen lassen", so Übungsleiterin Lisa Ryborz über die gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge. Besonderen Grund zur Freude hatte dabei Amelie Degen. Sie erreichte in sehr guten 24:04min das Ziel über 5 km und belegten den 1. Platz der U16. Auf diesen Lauf bereitete sich Amelie intensiv im diesjährigen Trainingslager in Schweden vor. Amelie trainiert dabei bei Marco und Werner Krönke. Über 1.000 m kam als Erste Helene Böttcher mit 4:16min ins Ziel. Weitere Starter/innen waren Emilia Bartsch mit 4:29min, Carolin Goyer mit 5:24min, Mia Schmidt mit 5:08min, Leni Andresen mit 4:54min, Lena Werdecker 4:54min und Paul Tölle, mit 4:38min. Ein buntes Rahmenprogramm der Ausrichter Sportkinder e.V. und Lauftreff Bittermark Dortmund e.V. rundete das Programm. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Botschaft zu vermitteln, dass jede(r) dazugehört, egal welches Alter, welches Aussehen, welche Sprache oder welche Beeinträchtigung. Der Lauf führte dabei vollständig durch den Westfalenpark.

DA

ZURÜCK