03.03.2019 - Westf. U-16 Meisterschaften, Paderborn

Vier Lanstroper Mädchen hatten sich für die westf. Titelkämpfe W14/W15 in Paderborn qualifiziert. Linnea Garder, Schützling von Trainer Marco Kroenke, konnte erst gar nicht die Fahrt nach Paderborn antreten, da sie mit einer Grippe das Bett hüten musste. Die 3 Mädchen aus der Trainingsgruppe von Elena Persina schlugen sich recht achtbar und kehrten sogar mit zwei persönlichen Bestleistungen zurück. Mit einer Ausnahmegenehmigung (Jahrgang 2006/W13) durfte Laureen Wientzeh, die erst seit einigen Wochen am Kreistraining der Stabhochspringer teilnimmt, startete und steigerte ihre pers. Bestleistung auf 2.10m. Sie hat Spaß am Stabhochsprung und zeigt lt. Kreistrainer Kai Atzbacher gute Ansätze als ehemalige Turnerin. Merle Justus kam 24 Stunden vor diesen Meisterschaften von einer 8-tägigen Ski-Schulfreizeit und musste auf die "Feinarbeit", die nicht nur im Hürdenlauf vor einem Wettkampf besonders wichtig ist, verzichten. Schlug sich aber mit 10,43 s über die Hürden recht achtbar. Besser lief es für Milena Sprung über die 60m Hürden, die mit einer Bestzeit von 10,48 sec. (!) gemeldet wurde. Siteigerte sich im Vorlauf auf 10.20 sec. (!) und erzielte persönliche Bestzeit. Voller Freude und Stolz, das C-Finale als letzte der 15 zugelassenen Endlaufteilnehmerinnen, über 30 Mädchen waren am Start, erreicht zu haben, ging sie an den Start. Noch einmal gut und locker vorbereitet überraschte sie noch einmal mit einer deutlichen Steigerung und einem Start/Ziel-Sieg in 10,05 sec. Nach den 3 Finalläufen rangierte sie in der Endabrechnung auf einen achtbaren 9. Platz und schrammte knapp am Siegerpodest vorbei. Fast eine 4/10-Steigerung in einem 60m Hürdenlauf ist schon ganz toll, aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Mit einer verbesserten Schnelligkeit und weiterem Techniktraining werden Milena und auch Merle im Sommer die 10,0 Marke "knacken". Beide Mädchen bringen gute Voraussetzungen für den Mehrkampf zumal Merle gerne mit ihren 1,48m im Hochsprung bei diesen Meisterschaften gestartet wäre, bekam aber die Zulassung nicht. Jetzt freuen sich die Mädchen erst einmal auf eine Wettkampfpause und das Trainingslager in Portugal mit Elena Persina. Danach beginnen die Vorbereitungen auf die Freiluftsaison und den Höhepunkt bilden die westf. Titelkämpfe, die wieder in Paderborn stattfinden. Glückwunsch, viel Glück und bleibt gesund.

DA

ZURÜCK