02.09.2018 - Kreisbestenkämpfe in Lanstrop

Nicht nur die Sonne strahlte vom Himmel, sondern auch die zahlreichen Kinder, die bei den diesjährigen Kreisbestenkämpfe im Mehrkampf (Werfen, Weitsprung, Sprint und ggfs. Hochsprung bei den U12) des BV Teutonia 1920 Dortmund-Lanstrop e.V. Medaillen und Pokale mit nach Hause nehmen konnten. Für die jeweils Besten der Jahrgänge der Mädchen und Jungen gab es obendrein noch das begehrte Kreismeisterwappen.

Auch wenn die Anzahl der gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwas hinter den Erwartungen der Kreis Leichtathletik Vorsitzenden, Sandra Pantlowski, zurück blieben, boten die Nachwuchsathleten den Eltern, Interessierten und Verantwortlichen zahlreiche spannende und intensive Wettkämpfe. Dabei gelang es den Jung-Teutonen sogar bei den Mädchen in 2 Jahrgängen die Siegerin zustellen. Hannah Pantlowsky zeigte eine ganz starke Vorstellung und sicherte sich den ersten Platz bei den Mädchen W12. Dabei gelang es ihr im Laufe des Wettkampfes mehrere Bestleistungen aufzustellen. Bei den Mädchen W8 erreichte Emilia Besse ebenfalls den ersten Rang. Ein weiterer Erfolg für die Mannschaft um Übungsleiterin Lisa Ryborz ist der zweite Platz in der Mannschaftswertung der Mädchen W8.

Begrüßen konnte der Vorsitzende von Teutonia Lanstrop, Gerhard Niemeyer, weitere Starterinnen und Starter der Vereine TV Neheim, LAC Veltins, VFL Kamen, sowie die Talente des OSC Dortmund, LAC/LGO Dortmund, TUS Westfalia Hombruch und TSC Eintracht Dortmund. Der Löwenanteil an Siegerpokalen sowie Zweit- und Dritt-Platzierungen ging dieses Jahr an den LAC/LGO Dortmund.

Bereits seit 1999 richtet Teutonia Lanstrop diese Veranstaltung aus und gehört somit zum festen Bestandteil des Leichtathletik-Kalenders in Dortmund. Die hohe Zahl an Teilnehmer, wie in diesem Jahr mit Teilnehmer(innen) auch aus dem Sauerland, zeigt die Akzeptanz dieser Wettkämpfe. Die vielen positiven Rückmeldungen im Anschluss bestätigen zudem die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung. Zum Abschluss stimmte Niemeyer die Besucher noch auf die anstehenden Wettkämpfe in der Helmut-Körnig-Halle ein, die bereits am 16. September 2018 stattfinden. Dort dürften ähnlich spannende Entscheidungen auf die Zuschauer warten.

DA

ZURÜCK