02.02.2020 - Deutsche Mehrkampfmeisterschaften WU20 in Leverkusen

Lilian Tösmann erkämpfte sich zweiten Platz bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Leverkusen.Am Ende fehlten Lilian gerade einmal 2 Pünktchen vor der als Favoritin in den Wettkampf gestarteten Lucie Kienast vom SV Halle. Insgesamt kann Lilian sehr stolz auf ihre gezeigten Leistungen und der errungenen Silbermedaille sein. Die Teutonin begann den 60m Hürdenlauf in persönlicher Bestzeit von 9,01 sek. und konnte so früh ein Ausrufezeichen setzen. Als nächstes folgte der Hochsprung. Lilian steigerte auch hier ihre persönliche Bestleistung von 1,70m aus den Vorwochen um starke 12 cm (!!) auf sensationelle 1,81m. Bis dato führte die Nachwuchs-Athletin sogar das Feld an. Beim Kugelstoßen kam dann ein kleiner Einbruch. Vermutlich lag es am Ring, denn alle Mädchen blieben erheblich unter ihrer Bestleistung. Lilien erzielte hier ein Weite von 11,60m. Beim anschließenden Weitsprung büßte Lilian leider etwas an Vorsprung ein, denn die Konkurrenz aus Halle steigerte sich in dieser Disziplin auf eine Weite von 6.15m und machte Boden gut. Lilien schaffte eine weitere persönliche Bestleistung mit 6,02m. Der finale Lauf über 800 m musste also die Entscheidung bringen. Unsere Athletin aus Lanstrop konnte sich über die 4. Bestleistung freuen und erreichte mit 2:27,36 min. die Ziellinie. Leider 1/10 zu langsam und so gewann Lucie Kienast den Titel mit 4118 Punkten vor Lilien mit 4116 Punkten. Insgesamt bekamen die Zuschauer und ihre Trainerin Elena Persina einen spannenden Mehrkampf geboten. Der Tenor vieler Beobachter war: "Das Mädchen kann noch viel erreichen und ist mit ihren 19 Jahren erst am Anfang."

DA

ZURÜCK